Erfahrungsberichte

Diagnose: Chronisch insulinpflichtiger Diabetes und Metastasen in der Bauchspeicheldrüse

BEHANDLUNG:  Prana-Heilung nach MCKS durch eine Zertifizierte Prana-Anwenderin

» Die seelischen Themen und Blockaden der Kindheit wurden transformiert
… Selbstliebe und Achtung kehrten zurück «

Von Renate M. (74 Jahre) aus Norddeutschland

Im April 2014 nahm ich auf Anraten meines Sohnes Kontakt zu einer Prana-Lehrerin und -Anwenderin in Eckernförde auf. Ich sollte wegen einer zweiten Pankreasmetastase erneut operiert werden. 2008 war bereits eine Metastasen- Op mit der Entfernung des Pankreasschwanzes erfolgt. Nun bestand die Gefahr, die gesamte Bauchspeicheldrüse zu verlieren. Zusätzlich hatte man in der rechten Lunge eine unsichere Zellstruktur entdeckt. Es stand aber keine Chemo für mich zur Debatte. Ich suchte nach einer anderen Lösung.

Der Hintergrund: Ich hatte einen Nierentumor rechts, der mit Op und Entfernung der rechten Niere 1991 endete, ein Rezidiv am Pankreasschwanz 2008, und 2014 erneute Metastasierung am Pankreaskopf. Weitere Symptome: Herzrhythmusstörungen, Blutdruckschwankungen, extremes Schwächegefühl, Anspannung und depressive Verstimmungen, Ängste, Druck auf Brust und Ohren. Die depressive Stimmungslage war wie im Hamsterrad wiederkehrend – Überforderung.

Nach reiflicher Überlegung spürte ich, dass der Weg mit der Prana- Heilung eine positive und große Chance bergen würde. Ich nahm Kontakt auf. Der erste Termin war sehr anstrengend, doch brachte er mir Klarheit, mich für den richtigen Weg ohne Op entschieden zu haben. Es folgten wöchentliche Prana- Sitzungen. Ich ließ mich ein.

Ich lernte zu spüren, zu verstehen, und die Verantwortung für meine Themen anzunehmen. Außerdem absolvierte ich Prana 1, Prana 2 und 2015 Prana 3, damit ich zu den wöchentlichen Sitzungen meinen Beitrag zur Selbstheilung liefern konnte.

Die größten Blockaden waren auf der seelischen und psychischen Ebene, so wurden viele Psycho- Prana Anwendungen durchgeführt, und Stück für Stück wurde ich gelöster und entspannter. Die seelischen Themen und Blockaden der Kindheit wurden transformiert, sowie die Ängste und Sorgen “etwa nicht gut genug zu sein“.

Selbstliebe und Achtung kehrten zurück, ich machte viel Vergebungsarbeit, und die Beschwerden lösten sich auf. Bei der letzten großen Routineuntersuchung wurde kein Tumor mehr nachgewiesen, auch meine verkleinerte Bauchspeicheldrüse arbeitet wieder, und laut meiner Hausärztin benötige ich seit 2 Monaten kein Insulin mehr. Ich habe die Spritzen abgesetzt und reinige weiterhin täglich meine Bauchspeicheldrüse mit Prana.

Die Herzrhythmusstörungen sind weitestgehend behoben. Ich meditiere, wenn ich mich gut fühle. Die Selbstliebe kann einziehen, so ist kein Platz für Tumore oder Metastasen. Ich komme zur Ruhe, auch zu der Inneren, lasse sie zu und genieße sie.

Ich achte auf meine Ernährung, und hatte trotz kleiner Ostersünden optimale Zuckerwerte. Meine Psyche ist gefestigt, und bin glücklich und dankbar der Prana- Heilung und meiner Anwenderin begegnet zu sein.

Ich werde weiterhin intensiv Prana-Heilung zur Selbstheilung anwenden. Danke an GMCKS für diese effektive Heilmethode.

Mein Wunsch ist, dass sich viel mehr Menschen auf diese natürliche Selbstheilungsmethode einlassen. Danke.

Schulmedizinisch Regeneration und Heilung bestätigt 10/2016


O.A., Lehrer, Rendsburg, 54 Jahre

Ich hatte seit meiner Geburt Neurodermitis und seit dem 8. Lebensjahr Asthma. Zusätzlich waren beide Lungenflügel durch Lungenoperationen, die nach Auftreten eines Spontan-Pneumothorax, den ich als junger Erwachsener hatte, belastet. Das Asthma war in den letzten Jahren so schlimm, dass täglich Cortisoninhalationen in Höchstdosis genommen werden mussten. Bei jedem Infekt wurde das Asthma so stark, dass zusätzlich Cortisontabletten verordnet wurden. Selbst die hochdosierten Cortisongaben haben das Asthma nicht immer vollständig unterdrücken können.

Im Frühjahr 2017 bekam ich Kontakt zur Pranaheilung und habe bei Annekatrin Brodersen im Pranazentrum Eckernförde insgesamt 5 Anwendungen erhalten. Zusätzlich habe ich an den von ihr dort als Pranalehrerin angebotenen Pranakursen teilgenommen, um die Heilsitzungen durch eigenständiges Anwenden der Heilmethode zu unterstützen.

Die Wirkung war verblüffend: Zunächst stellte sich ein seelisch sehr befreiendes Gefühl ein, ich fühlte mich deutlich wohler, auch auf der körperlichen Ebene. Mein Cortisonspray nahm ich zunächst aus Gewohnheit und Angst vor negativen Folgen regelmäßig weiter. Im Frühsommer stellt ich allerdings eines Tages fest, dass ich seit 2 Tagen vergessen hatte mein Cortisonspray zu nehmen, denn ich hatte keinerlei asthmatische Symptome!  Das machte mich dann mutig und ich habe es weiterhin einfach weggelassen.

Nun habe ich seit bereits 4 Monaten keinerlei asthmatische Beschwerden mehr. Auch die Neurodermitis ist fast vollständig verschwunden. Dazu kommt ein deutlich besseres körperliches und seelisches Wohlbefinden. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue darüber und bin meiner Pranalehrerin und Anwenderin Frau Brodersen und Master Choa Kok Sui, der dieses System entwickelt hat, unendlich dankbar.

Ich bin gerne bereit meine Erfahrungen auch telefonisch oder persönlich ausführlicher zu teilen, damit auch Andere von den tollen Wirkungen der Pranaanwendung profitieren können.

Rendsburg im Oktober 2017
O.A.